ONE BILLION RISING – Tanzen für Gerechtigkeit! Freitag, 14. Februar 2014, Rathausplatz Paderborn

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn sowie der Paderborner Arbeitskreis „Gewalt gegen Frauen“ bitten am Freitag, 14. Februar 2014, 16.00 Uhr, alle Bürgerinnen und Bürger zum „Tanz gegen Gewalt an Frauen“ vor dem Paderborner Rathaus.

ONE BILLION RISING (englisch für Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne von Frauen für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt geworden sind.
ONE BILLION RISING wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert.
ONE BILLION RISING ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität, eine weltweite Demonstration der Gemeinsamkeit.
ONE BILLION RISING das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.
ONE BILLION RISING zeigt, wie viele wir sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.
ONE BILLION RISING 2013 in Deutschland: 195 Städte beteiligten sich. Künstler in Deutschland, die den Aktionstag unterstützten, sind zum Beispiel die Schauspielerin Ulrike Folkerts, die Rapperin Sookee oder der Sänger Joachim Witt. Am 14. Februar 2013, dem Valentinstag, nahmen in 205 Ländern Menschen, die meisten waren Frauen, in Protestzügen, spontanen Happenings und bei Tanz- und Kunstaktionen an der Kampagne teil. So gab es auch Aktionen am Brandenburger Tor und auf dem Alexanderplatz in Berlin, dort mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der Gema-freie Song „Break the Chain“ (Zerbrich die Ketten) von Tena Clark wurde von verschiedenen Sängerinnen und in mehreren Sprachen aufgenommen und wurde so etwas wie die gemeinsame Hymne der Kampagne. Die eigens entwickelte Choreografie dazu kann zuvor mithilfe von YouTube-Videos einstudiert werden.

Auch in diesem Jahr werden sich am Valentinstag wieder zahlreiche Frauen und Männer in aller Welt, auf jedem Kontinent, in über 199 Ländern engagieren, um ein neues Bewusstsein und das Ende dieser Gewalt zu fordern.

Ein Tanztraining vor der eigentlichen Aktion am 14.02.2014 soll es auch in Paderborn geben. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn und der Paderborner Arbeitskreis „Gewalt gegen Frauen“ laden herzlich dazu ein:
Montag, 03.02.2014 um 18.00 Uhr
Großer Saal der Kulturwerkstatt
Bahnhofstraße, Paderborn

„KommGutHeim“ gibt Sicherheit auf dem Nachhauseweg
Viele Frauen fühlen sich vor allem abends unwohl, wenn sie alleine nach Hause gehen müssen. Einen Lösungsansatz für dieses Problem bietet die neue App „KommGutHeim“...
Die Daten sind sicher verschlüsselt, so dass ausschließlich die ausgewählten Personen den Standort einsehen können.

Weitere Informationen zur App und zum Herunterladen:
„KommGutHeim“ - APP

  • One Billion Rising – Freitag, 14. Februar 2020, 16.30 Uhr, vor dem Paderborner Rathaus
    Der Paderborner Arbeitskreis Gewalt gegen Frauen und die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn rufen dazu auf, am Freitag, 14. Februar 2020, 16.30 Uhr, vor dem Paderborner Rathaus für Gleichberechtigung und gegen Gewalt an Frauen zu demonstrieren und zu tanzen. One Billion Rising ist eine Demonstration weltweiter Solidarität und zugleich die Weigerung, Gewalt gegen Mädchen und Frauen […]
  • Theaterstück „Die Wortlose“ von Wilfried Happel
    Plakat Theater Die Wortlose Theaterstück für eine Schauspielerin Schauspiel: Susanne Kloß Wann: Dienstag, 26.11.2019, 19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr) Wo:      Kulturwerkstatt Paderborn, Kleinkunstsaal, Bahnhofstraße 64, 33102 Paderborn Eintritt: 5,00 € regulär, 3,00 € ermäßigt Die Veranstaltung wird gefördert durch die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn. Veranstaltung des Paderborner Arbeitskreises „Gewalt gegen Frauen“ zum Internationalen […]